Buchtipps

Vor zwanzig Jahren erschien das erste Kochnbuch von Jamie Oliver. Damals sehr ungewöhnlich: zwischen Spitzen- und Starköchen kochte ein junger Mann einfache und unkomplizierte Alltagsküche. Sehr charmant.    
Eine wundervolle Sommerferien-Lektüre: Die Londoner Familie Bateman macht Jahre lang Urlaub auf dem Lande, mit der Gastgeberfamilie und den Dörflern verbindet sie eine große Freundschaft. Gemeinsam erleben sie die großen und kleinen Abenteuer. Athmosphärisch, beschaulich, britisch!
Der charmante Tom Sanders steht auf der Sonnenseite des Lebens: beruflicher Erfolg, finanzielle Unabhängigkeit, eine glückliche Familie,aber dann ... Böse, witzig, pointiert, eine tolle Novelle vom niederländischen Bestsellerautoren.
Einr verwirrende Familiengeschichte, in der abwechselnd der Großvater, seine zwei unterschiedlichen Töchter, ihr Freund und Liebhaber und die Enkelin ihre Sicht der Dinge beschreiben. Lou:"Das Leben ist setlsam, das habe ich immer gefunden, doch jetztz finde ich es seltsamer denn je."
Ein Reise durch die Geschichte Europas, von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Die einzelnen Berichte handeln von den Wegen der Händler, Pilgern, Flüchtigen, Schaustellern, Autofahrern...Sehr unterhaltsam und gleichzeitig lehrreich!        
Der französische Kunst-Hochschulprofessor Antoine Duris kündigt ganz plötzlich seine Stelle, lagert seine Sachen ein, verabschiedet sich auf unbestimmte Zeit von Familie und Freunden und zieht nur mit Handgepäck nach Paris um dort Museumswärter zu werden. Pourquoi?
Die Geschichte von Jasmijn, ihre Kindkeit und Jugendzeit als richtiges it-girl, doch leider nur in ihrer Fantasie. In Wirklichkeit ist sie ungeheuer klug, aber schwierig im Umgang mit sich und ihren Mitmenschen. Sehr mitfühlend und spannend erzählt.
"Ein so kafkaesker wie hypnotisierender Roman von den verstörenden Rissen, die Einsamkeit, Schuld und Entwurzelung im Leben hinterlassen können." Hye-Young Pyun wurde für ihren grotesken und subversiven Schreibstil bereits mit zahlreichen renommierten Literaturpreisen ausgezeichnet. In ihrem psychologisierenden Roman "Der Riss" verdeutlicht...
Katrine Engberg überzeugt nach ihrem "Krokodilwächter" erneut mit einer spannend konstruierten Kriminalgeschichte. Das sympathische Ermittlerteam Kørner und Werner übernimmt einen mysteriösen Mordfall, der sich in der Kopenhagener Modeszene ereignet hat und stürtzt insbesondere Jeppe Kørner in einen schneinbar unlösbaren moralischen Konflikt...
Dieses außergewöhnliche Buch geht einem einfach nicht mehr aus dem Kopf! Auf den ersten Blick erscheint es vielleicht idyllisch - beinahe harmlos. Je weiter man aber in der Geschichte vorankommt, desto klarer wird die tiefe und bedeutende Botschaft - eine Botschaft vor der niemand die Augen verschließen sollte. „Manchmal war das Leben so: Es...

Seiten