Buchtipps - Romane

Was für eine Heldin! Annette Beaumanoir hat in der Résistance gekämpft und für die FLN in Algerien, immer auf der Seite, die sie für die menschlichere hielt. Ein Epos ohne Reim, aber mit wortgewaltiger, unglaublich schöner Sprache - zu Recht auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis.
Ken Follett nimmt uns in seinem neuen Roman wieder mit nach Kingsbridge, zu den Anfängen der Stadt in das Jahr 997. Hauptperson ist wieder einmal ein Baumeister, Edgar, der sich vom geschickten Handwerker zum Kirchenbauer mausert. Ein historischer Roman vom feinsten: Leidenschaft, Intrigen, Verbrechen - da wird es nie langweilig.
Schirachs neues Theaterstück ist die Diskussion eines Juristen, Mediziners, Pfarrers, Ethikers und Politikers über die Frage ob Suizid gerechtfertig ist. Ausgelöst wird die Diskussion durch den Sterbewunsch eines 78jährigen, der keinen Sinn mehr im Leben ohne seine verstorbene Frau sieht und deshalb Sterbehilfe anfordert. Spannende Gedanken zur…
In poetischer Sprache beschreibt Lerner das Leben einer Familie in einem Vorort von Kansas Die Höhen und Tiefen ihrer Leben zeichnen ein umfangreiches Bild der USA am Ende der 90er Jahre.
Der mittdreißigjährige Jonas lebt in einem ständigen Wechsel von Erwartungen, die er nicht erfüllen kann. Obwohl er eine Familie und ein Haus auf dem Land hat, kann er nicht richtig glücklich sein. Er hat immer das Gefühl, er müsse endlich mal rauskommen aus seinem Leben. Eine einfühlsame Geschichte über den Versuch das eigene Leben zu leben.
Eine in klaren Bildern gezeichnete Geschichte der Wissenschaftler und Politiker, hinter der Entwicklung der Atombombe. Von Einstein und Truman, bis hin zu dem weniger bekannten Leo Szilard, welcher erst alles tat, um die Bombe zu entwickeln und dann alles daran setzte sie zu stoppen. Eine spannende Historie über die Entstehung der zerstörerischten…
Sydney Smith ist Freerunnerin und es stellt sich die Frage, vor was sie eigentlich davon rennt. An ihrem 47. Geburtstag kehrt sie erstmals an einen für sie schicksalhaften Ort ihrer Kindheit zurück und trifft dort auf ebenso verrückte Menschen wie skurrile Situationen, die vielleicht alle an ihr Ziel bringen.
Kalmann, ein Fischer, Jäger und selbstbestimmter Sheriff lebt in einem Hundertseelendorf an der Küste Nordislands. Als Mensch mit Behinderung hat er einen eigenen Blick auf die Welt im Allgemeinen, sein Dorf und dessen Bewohner im Besonderen, kein Grund zur Sorge! Doch dann passiert ein Unglück mit ungeahnten Folgen. Herrlich skurril und weit mehr…
"Kennst du das Land, wo die Zitronen blühen..?" Hier spielt natürlich der wirklich neue Roman der Erfolgsautorin: im Neapel der 90er Jahre wächst gut behütet und sehr gefördert das Mädchne Giovanna in einer kultivierten Lehrerfamilie auf. Doch die schöne Kindheit endet auch hier mit dem Eintritt in die ungeliebte Pubertät, in der sich die ganze…
Ein neuer Meyerhoff - und wie immer autobiografisch! Meyerhoff erzählt von seinem Krankenhausaufenthalt nach einem Schlaganfall. Nachts auf der Intensivstation denkt er über sein Leben nach, voller Angst um seine Sprache, sein Gehirn. Berührend und komisch zugleich.  

Seiten