Buchtipps

Ein kleines, altmodisches Freibad in London soll geschlossen werden.Die rüstige Seniorin Rosemary, die fast ihr ganzes Leben dort verbracht hat und Kate, die junge Journalistin wehren sich. Ein schöner Sommerroman über eine ungewöhnliche Frauenfreundschaft , übers Erwachsen- und Älterwerden und Emanzipieren.  
Als ein Unbekannter private Blogeinträge der 12-Klässlerin Julia, in denen sie über ihre Mitschüler*innen schreibt, im Internet veröffentlicht, gerät das soziale Gefüge der Jahrgangsstufe ins Wanken. Mit tiefen Einblicken in die Gefühlswelt der Protagonist*innen und einem packenden Schreibstil überzeugt auch der neuste Roman der Erfolgsautorin…
Nach langer Zeit ein neuer Roman der amerikanischen Autorin. Diese Mal spielt er im aufregenden Manhattan der Vierzieger Jahre inmitten von Revueshows, Cocktailparties, Jazzkneipen. Atmosphärisch, temporeich unf frivol!
Nachdem seine Eltern durch die Erscheinung eines Kugelblitzes getötet werden, setzt sich der junge Chen in seinem Leben nur noch ein Ziel: Die Erforschung der Kugelblitze: Dieses Ziel führt ih an die Grenzen der Physik und auch an seine eigenen. Bis sich ihm die Frage stellt, für wen er seine Forschung eigentlich betreibt.
Dieser feine Sommerroman spielt an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins. Die ungleichen Schwestern Ada und Toni treffen sich in ihrem Elternhaus, das nach dem Tod der Mutter verkauft werden soll. Natürich geht es um die Kindheitserinnerungen,aber auch neuen Plänen für die Zukunft vot einer schönen Kulisse.    
Eine wunderbare Ferienlektüre mit allem was dazu gehört: Schicksal, Liebe, Sonne, Spanien sind die Zutaten zu diesem schönen Wohlfühlroman, des dabei kein bißchen banal ist.
Nach dem überraschenden Erfolg des Debuts ist nun der zweite Band erschienen und der ist auch wieder sehr witzig. Björn Diemel der streßgeplagte Strafverteidiger hat mit Hilfe eines Achtsamkeitstrainings sein Leben wieder im Griff. Auch Gewaltanwendungen und Morden möchte er in Zukunft vermeiden, doch da meldet sich sein inneres Kind!  
Rosie und Hanna wachsen als Ziehschwestern auf einem Hof im Emsland auf. Dann trennen sich ihre Wege - und erst im Seniorenheim finden sie wieder zueinander und lernen, einander zu verzeihen. Eine Familiengeschichte, in der viel mehr steckt: das Handwerk der Brennerei, die Träume und Ängste der Nachkriegstöchter, die sich gegen elterliche…
Ein ziemlich fabelhaftes Mädchenbuch für das lesewütigste Alter! Frech, witzig, magisch, selbstbewusst und locker!
Eines der besten Bücher im Frühling 2020. Der Entwicklungsroman über einen in Triest lebenden Briten, Übersetzer, Verleger und schließlich auch Schriftsteller. " Poesie- es ist das einzige, was der Größe des Lebens entsprechen vermag."

Seiten